Logo KulturRegion Stuttgart

21. Juli 2014

Die mobile Galerie

Bilder zum Download

Stuttgarter S-Bahn-Zug verwandelt sich in die „mobile Galerie“

Vernissage und Performance am 26. Juli im Hauptbahnhof Stuttgart, Gleis 1

In Kooperation mit der S-Bahn Stuttgart schickt die KulturRegion Stuttgart die „mobile Galerie“ am 26. Juli auf Jungfernfahrt. Die vier bildenden Künstler Sinje Dillenkofer, Thomas Deyle, Carolin Jörg und Julia Schmid hatten sich vom  Jahresthema der KulturRegion Stuttgart „Garten Eden“ inspirieren lassen. Ihre verschiedenen Techniken und Herangehensweisen zeigen die Kunstwerke auf insgesamt 26 Fenstern des Fahrzeugs der Baureihe 423. Anlässlich der ersten öffentlichen Präsentation der Fenster-Kunstwerke auf Gleis 1 des Hauptbahnhofes bescheren neun Perkussionisten den (Fahr-)Gästen mit einer eigens für diesen Abend konzipierten Komposition ein unkonventionelles Klangerlebnis. Die „mobile Galerie“ ist anschließend bis Ende August in der Region Stuttgart unterwegs. Ein in der S-Bahn ausliegendes Begleitheft informiert die Fahrgäste über die Künstler und ihre ausgestellten Arbeiten.  Mit der mobilen Galerie überrascht Kunst im öffentlichen Raum Pendler und Gäste der Region Stuttgart. Die gestalteten Fensterflächen bieten Anregungen zur Frage „Was ist Deine Vorstellung vom Paradies?“ und können die Fahrt in der S-Bahn zu einem inspirierenden Erlebnis machen.

Kunst und Klang bei der Vernissage am Hauptbahnhof

Die „mobile Galerie“ erwartet die Besucher der Vernissage um 20:00 Uhr auf Gleis 1 des Hauptbahnhofes (oben). Die Einführung zu den Kunstwerken gibt Petra von Olschowski, Rektorin der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Aus dem Fortbewegungsmittel wird an diesem Abend nicht nur eine Galerie, sondern auch ein Klang- und Rhythmuskörper durch eigens entwickelte Kompositionen von Bernd Settelmeyer und Uwe Kühner: Neun Percussionisten und Schlagzeuger bedienen sich aller Ecken, Haltestangen und Oberflächen, um die S-Bahn zum Klingen zu bringen.

</article>

Garten Eden in Fotografie, Collage und Zeichnung

Die Fotografin Sinje Dillenkofer stellt den Bahnreisenden sechs Walliser Schwarznasenschafe gegenüber. Sie spielt mit der Deutungsvielfalt des Schafs vom Symbol für Unschuld und Reinheit bis zu seiner Funktion als Zucht- und Nutztier. Thomas Deyle ist bekannt für seine intensiven Farbverlaufsbilder. In der „mobilen Galerie“ zeigt er seine sogenannten Partituren. Sie dokumentieren die Entstehung der Farbverlaufsbilder im Sinne eines visuellen Tagebuchs. Carolin Jörg nähert sich dem Garten Eden mit ihren Tuschezeichnungen, indem sie aus Lauten des Erstaunens Netze auf den Fenstern bildet. Julia Schmid fotografierte Kakteen, Rosmarin und Klee, die auf der Fensterbank in ihrem Atelier in Hannover beheimatet waren. Sie bearbeitet das fotografische Material analog und digital, und schafft daraus unterschiedliche Collagen.

 

Vernissage: Die mobile Galerie

SA, 26. Juli 20:00 Uhr

Hauptbahnhof Stuttgart (oben), Gleis 1

Eintritt frei. Freikarten für den Einlass in die S-Bahn sind nach Verfügbarkeit ab 19:30 Uhr am Gleis 1 erhältlich.

Die Künstler sind anwesend.

Für Interviews werden außerdem anwesend sein:

Dr. Dirk Rothenstein, Geschäftsleiter der S-Bahn Stuttgart
Petra von Olschowski, Rektorin der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Bernd Settelmeyer, Komponist und Konzeptionist der S-Bahn-Performance
Magdalen Hayes, Geschäftsführerin der KulturRegion Stuttgart

Für Interviewanfragen wenden Sie sich bitte vorab an

Katharina Ess
ess@kulturregion-stuttgart.de
Tel. 0711 221218