Logo KulturRegion Stuttgart
Transmission © Jenny Winter-Stojanovic

Städtische Galerie, Böblingen

Jenny Winter-Stojanovic: »Transmission«

Wuchernde Zellformationen ziehen sich von der Böblinger Unterstadt über die Städtische Galerie bis in die Oberstadt. Ein Geflecht aus amorphen Formen, von einem magischen Leuchten durchdrungen, breitet sich über die mittelalterlichen Stadtmauern aus, verdichtet sich am Galeriegebäude, schmiegt sich an Stahl und Glas an, wandert weiter hinauf über den Treppenaufgang, der Unter- und Oberstadt verbindet, und verliert sich schließlich.

Die vegetabilen Strukturen, mit denen die Künstlerin Jenny Winter-Stojanovic die Gemäuer Böblingens überzieht, bestehen aus einem alltäglichen Material: aus Frischhaltefolie. Mit der  transparenten Folie erschafft Winter-Stojanovic durch virtuoses Wickeln, Dehnen und Verspannen komplexe Netze. Die entstehenden Formen erinnern an Pflanzen, Wurzeln, Synapsen und Zellstränge.

Die Künstlichkeit des Materials, verbunden mit der Natürlichkeit der amorphen Formen, lässt die Objekte seltsam fremdartig erscheinen. Innerhalb der Folie hat Winter-Stojanovic LEDs angebracht; durch das so erzeugte innere Leuchten wirken die wurzelartigen Gebilde fast lebendig. Das magische Licht aus dem Inneren der Skulpturen weckt Assoziationen zu Wetterleuchten.

Winter-Stojanovic verbindet alt und neu, künstlich und natürlich auf unerwartete Weise. Mit Transmission schafft die Künstlerin nicht nur ein von der Städtischen Galerie ausstrahlendes Geflecht, das auf magische Art und Weise Passanten in seinen Bann zu ziehen vermag, sondern setzt auch ein klares Statement: Die Funktion von Kunst besteht darin, Gegensätze zu verbinden und Grenzen zu überwinden.

Die Künstlerin

Jenny Winter-Stojanovic wurde 1975 in Tübingen geboren. Sie studierte an der Kunsthochschule in Metzingen und in Schwäbisch Hall. Seit 2013 ist sie Dozentin an der Hector-Kinderakademie. In ihren raumgreifenden Installationen arbeitet Winter-Stojanovic häufig mit dem Material Frischhaltefolie. Die dabei entstehenden, teils transparenten Gebilde muten mal wie Bäume, mal wie Spinnennetze, dann wieder wie kraken- oder wurmartige Lebewesen an. Durch die ungewohnte Materialwahl und die zur Assoziation einladenden, doch sich nie ganz aus der Abstraktion lösenden Formen entwickelt Winter-Stojanovic eine eigenwillige Ästhetik. Im Böblinger Kunstverein waren bereits 2013 ihre unheimlich anmutenden Folienwesen zu sehen.

Herkunftsland

Deutschland

Website der Künstlerin

Der Ort

Die Städtische Galerie Böblingen in der Zehntscheuer konzentriert sich in ihrer Dauerausstellung auf Gemälde und Skulpturen südwestdeutscher Künstler des frühen 20. Jahrhunderts, die sich in avantgardistisch geprägten Gruppen zusammengeschlossen haben. Ein weiterer Themenschwerpunkt bildet das facettenreiche Schaffen des Wahl-Böblingers Fritz Steisslinger. Regelmäßig wechselnde Sonderausstellungen zu orts-, gesellschafts- und gegenwartsbezogenen Fragestellungen runden das Galerieprogramm ab. Der Einbezug aktueller Künstlerpositionen ermöglicht somit einen komplexen Dialog mit den Kunstwerken der Klassischen Moderne.

 

 

Adresse

Pfarrgasse 2
71032 Böblingen

Öffnungszeiten

Jederzeit von außen sichtbar

Öffnungszeiten Galerie
Mi. - Fr. 15:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 13:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag 11:00 bis 17:00 Uhr

Lichtkunst

bis 09.10.16 täglich von 20:00 bis 24:00 Uhr