Logo KulturRegion Stuttgart

Filderstadt

Filderstadt hat viele Gesichter. Das liegt auch daran, dass die Stadt Filderstadt noch recht jung ist. 1975 wurde sie als Zusammenschluss der Gemeinden Bernhausen, Bonlanden, Plattenhardt, Sielmingen und Harthausen gegründet.

Im Prozess des Zusammenwachsens, in dem Filderstadt gerade begriffen ist, spielt das kulturelle Leben der Stadt eine aktive und prägende Rolle.

Für alle, die selbst aktiv werden möchten, bietet das Programm der Kunstschule und der Volkshochschule eine große Auswahl an Kursen und Workshops. Wer gerne experimentierfreudigen Theaterleuten auf der Bühne zuschaut oder selbst den Schritt ins Rampenlicht wagen möchte, ist bei den Filderstädter Theatervereinen »Die eulen Theatergruppe Filderstadt e.V.« oder der »Filderbühne e.V.« gut aufgehoben.

Die erste Adresse für Musikfans in Filderstadt und der Region ist das Kultur- und Kongresszentrum FILharmonie. Hier gibt es, anders als der Name vermuten lassen könnte, jedoch nicht nur etwas auf die Ohren: Neben Konzerten werden auch Theater und Kleinkunst geboten.

Bildende Kunst kann in der Städtischen Galerie bewundert werden. Das Besondere: verschiedene Filderstädter Vereine und städtische Einrichtungen bieten als Veranstalter ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Ausstellungsprogramm.

Mit der Siebdrucksammlung des Landes zeigt die Stadt Filderstadt am Beispiel der Sammlung Domberger hochkarätige und internationale Grafik in ihren Entstehungsprozessen.

Auch Kunstgenuss ohne den Weg ins Museum ist möglich: Die Arthothek verleiht Kunstwerke aus der städtischen Sammlung.

In die Geschichte der jungen Stadt eintauchen kann man im FilderStadtMuseum, das sich im ehemaligen Bonländer Rathaus befindet und seit 2011 in neuem Glanz erstrahlt.

Und Eduard Mörike, der in der Region allgegenwärtige Dichter, hat auch in Filderstadt seine Spuren hinterlassen: 1829 weilte Mörike als Vikar ein halbes Jahr lang im Plattenhardter Pfarrhaus.