Logo KulturRegion Stuttgart
© Stadt Ostfildern Pressestelle

Ostfildern

Ostfildern hat 37 000 Einwohner und liegt mitten in der Region Stuttgart. Die Große Kreisstadt auf den östlichen Fildern wurde 1975 im Zuge der Kommunalreform aus den selbständigen Gemeinden Nellingen (mit Parksiedlung), Ruit, Kemnat und Scharnhausen gebildet.

Mittlerweile ist ein Stadtteil dazugekommen, der Scharnhauser Park, ein familienfreundlicher, ökologisch modellhafter Ort zum Leben und Arbeiten im Ambiente des 21. Jahrhunderts. Ostfildern verbindet eine gut ausgebaute, städtische Infrastruktur mit ländlicher Umgebung und viel Grün. Die Bürger genießen ihre „Stadt auf dem Land“ sowie die vielfältige Kultur-Landschaft in der Stadt.

In der städtischen Galerie im Stadthaus werden Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst in Baden-Württemberg gezeigt. Der Fokus des Galeriekonzepts liegt auf der Vermittlung zwischen Kunst, Künstler und Rezipient.

Die Kunst im öffentlichen Raum wird von der Großplastik „Sitz- und Flitzhasen“ von Rosalie sowie der Monumentalplastik „Structure“ von Sol LeWitt maßgeblich geprägt.

Die Stadtbücherei hat ihren Hauptsitz im KuBinO, einem multifunktionalen Bau für Bildung, Betreuung und Veranstaltungen, sowie zwei Zweigstellen in den Stadtteilen Kemnat und Scharnhauser Park. Die Volkshochschule im Zentrum an der Halle, einem umgebauten Straßenbahndepot, bietet auch besondere Angebote wie die Junge VHS und Bildung auf Bestellung.

In der Musikschule musizieren diverse Ensembles und Orchester. Eine Spezialisierung liegt im Bereich der Musik für Menschen mit Behinderung und für Menschen mit Demenz.

Das städtische Kulturbüro ist Veranstalter vom jährlich stattfindenden Drachenfest, von Kinder- und Jugendtheaterreihen sowie der Kleinkunstreihe „Nachtstudio“. Das Herz der Kulturakteure vor Ort schlägt vor allem fürs Theater, so gibt es zahlreiche Theatergruppen. Ein Sinfonieorchester, ein Kammerchor, Musikvereine und Chöre sowie eine reichhaltige Vereinslandschaft ergänzen die kulturelle Vielfalt in der Stadt.