Logo KulturRegion Stuttgart

Remseck am Neckar

Durch Remseck, die Stadt an den zwei Flüssen, wie sie sich selbst nennt, fließt nicht nur der Neckar, sondern auch das noch naturnahe und mitunter wild anmutende Flüsschen Rems.  

Der Ort Remseck ist zusammengewachsen aus fünf ursprünglich eigenständigen Gemeinden: Aldingen, Hochberg, Hochdorf, Neckargröningen und Neckarrems. Gerade deswegen ist in der Stadt mit den zwei Flüssen das gemeinsame Engagement der Bürger besonders wichtig.

Tatsächlich kann das bürgerschaftliche Engagement vor allem im Bereich Kultur in Remseck als vorbildlich gelten. 2006 wurde die »Bürgerstiftung Remseck« gegründet, sie handelt nach dem Grundsatz »von Bürgern für Bürger«. Eine weitere Stiftung wurde vor allem für die Belange der Jugend eingerichtet.

 

Zentraler Ort des Bürgerengagements ist das Haus der Bürger. Hier finden Veranstaltungen statt und jedem, der auf kulturellem Gebiet etwas für seine Mitbürger anbieten möchte, werden kostenlos Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt.

Wer durch die Straßen der Remsecker Stadtteile schlendert, wird an vielen Stellen einen historischen Haustyp antreffen: Noch heute sind die Ortskerne von der bäuerlichen Bauweise vergangener Zeiten geprägt, mit Stallungen im Erdgeschoss und dem darüber liegenden Wohntrakt. Besonders sehenswert ist das alte Rathaus von 1564 in Neckarrems. 

Historisch Interessierte können außerdem im Museum Altes Schulhaus ein original eingerichtetes ehemaliges Schulzimmer und eine komplette Schuhmacherwerkstatt bewundern. Und Fans von frühen Rundfunkgeräten kommen im Radiomuseum auf ihre Kosten.