Logo KulturRegion Stuttgart
© Graphic Design Albig

Waldenbuch

"Waldenbuch ist ein artiger, zwischen Hügeln gelegener Ort mit Wiesen, Feld, Weinbergen und Wald und einem herrschaftlichen Schloss" schrieb Goethe vor 200 Jahren über das im Schönbuch gelegene Städtchen.

Im ehemaligen herrschaftlichen Jagdschloss der württembergischen Herzöge ist heute das Museum der Alltagskultur untergebracht, eines der bedeutendsten Volkskundemuseen im deutschsprachigen Raum.

Was hat unser Alltag mit dem Alltagsleben von damals zu tun? Erstaunlich viel! Wer das Museum für Alltagskultur besucht, findet sich wieder in einer Reise durch die Zeit, hier gibt es Geschichten über Lebensweisen und Mentalitäten der letzten zweihundert Jahre zu entdecken: Was sucht der röhrende Hirsch im Schlafzimmer? Warum kennen alle Lurchi? Seit wann gibt es Kleider von der „Stange“? Wie entwickeln sich Wohnwelten?

Ein Erlebnis für Jung und Alt sind die Märkte, Aktions- und Familientage, die immer wieder sonntags ins Schloss einladen.

Was Goethe nicht wissen konnte: dass dieses Städtchen zum Sitz eines der größten Schokoladenhersteller Deutschlands werden würde – RITTER SPORT. Marli Hoppe-Ritter, eine Mitbegründerin der Firma, hat neben der Schokolade auch eine Schwäche für moderne Kunst. Ihre Kunstsammlung, die bedeutende Künstler der Moderne versammelt, kann im MUSEUM RITTER in wechselnden Präsentationen und Sonderausstellungen zur geometrisch-abstrakten Kunst bestaunt werden. Der Schwerpunkt der Sammlung: Kunstwerke, die sich mit dem Quadrat auseinandersetzen. Und da wäre dann doch wieder der Bezug zur Schokolade hergestellt.

In einem Teil des Museumsgebäudes befindet sich der RITTER SPORT SCHOKOLADEN mit einem vielfältigen Angebot.

Wenn Geist und Magen schließlich eine Ruhepause brauchen, bietet sich ein Spaziergang im Naturpark Schönbuch an. Der Schönbuch wurde zum „Waldgebiet des Jahres 2014“ gewählt.