Logo KulturRegion Stuttgart
© Frank Kleinbach

Ostfildern

Lanschaftstreppe Scharnhauser Park

Die Landschaftstreppe ist ein wesentlicher Bestandteil des städtebaulichen Entwurfs im Scharnhauser Park. In einer verdichteten urbanen Bebauung ist sie mit 1050 m Länge und 40 m Breite eine imposante unbebaute Zäsur mit freiem Blick in Richtung Schwäbische Alb. Über 48 abgestufte Felder passt sie sich dem Südgefälle des Geländes an.

Die Landschaftstreppe ist nicht nur ein städtebauliches Element, sondern ein Teil der Entwässerung des Stadtteils. In den 48 Feldern sammelt sich nach Starkregen das Regenwasser der Dachrinnen. Das Wasser wird nicht in die Kanalisation abgeleitet und belastet dadurch die Kläranlage nicht. Das Regenwasser, das in dem speziell präparierten Mulden-Rigolen-System des Stadtteils mit insgesamt 14.000 Kubikmetern Speichervolumen gesammelt wird, fließt dann mit einem Volumen von 3 Litern pro Sekunde in die umliegenden Bäche ab. Damit bekommen die Bäche auch nach Starkregen nicht mehr Wasser zugeleitet, als es der Fall wäre, wenn der Scharnhauser Park völlig unbebaut wäre.

Adresse

Bonhoefferstr. 4 (Standort Sitztribüne)
73760 Ostfildern

Öffnungszeiten

Jederzeit zugänglich

Eintritt

frei