Logo KulturRegion Stuttgart

Schwäbisch Gmünd

Felsenkapelle St. Salvator

© Frank Kleinbach

Gleich hinter dem Gmünder Bahnhof beginnt der Kreuzwegaufgang mit Bildstöcken und Kapellen mit lebensgroßen Figuren hinauf zur Wallfahrtsstätte St. Salvator. Das dortige Heiligtum, die St. Salvator Kapelle, wurde 1617–1621 von Kirchenbaumeister Caspar Vogt als natürliche Felsenkapelle errichtet. Aus Höhlen entstanden eine Unter- und eine Oberkapelle. Von dem Plateau vor St. Salvator können Besucher einen einzigartigen Blick über die Stauferstadt Schwäbisch Gmünd und die Drei Kaiserberge genießen.

Adresse

St. Salvator
73525 Schwäbisch Gmünd

Öffnungszeiten

Jederzeit von außen sichtbar