Logo KulturRegion Stuttgart

Schwäbisch Hall

Freitreppe St. Michael

St. Michael mit seiner überwältigenden Freitreppe ist eines der bedeutendsten Bauwerke Schwäbisch Halls und mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet. 53 Treppenstufen verbinden die 1156 geweihte Kirche mit dem Marktplatz, wo das Rathaus, das Zentrum des weltlichen Lebens in der Stadt, steht. Rund 70 Meter misst die Treppe an der breitesten Stelle. Erbaut wurde sie zwischen 1507 und 1510. Mit einem leichten Schwung wölbt sie sich zum Marktplatz. "Eine Sinfonie aus Stein" hat der Fotograf Paul Swiridoff sie genannt. Die Theatralik des Ortes wurde von Künstlern schon vor 90 Jahren aufgegriffen: Seit 1925 ist die Treppe Aufführungsort der Freilichtspiele Schwäbisch Hall. Sie ist steil, gleichsam eine Leinwand, auf der grandiose Theaterbilder entstehen. Die erste Aufführung war Hugo von Hofmannsthals Jedermann. Mittlerweile wird neben den bedeutenden Klassikern wie Schiller und Shakespeare auch Musiktheater aufgeführt. Im Reformationsjahr 2017 wird auf der Treppe ein Stück über Johannes Brenz gespielt – er führte ab 1522 in Schwäbisch Hall und später in ganz Württemberg behutsam die Reformation ein.

Adresse

Am Markt 1
74523 Schwäbisch Hall

Öffnungszeiten

jederzeit zugänglich