Liederabend mit Nik Kevin Koch und Alexander Sonderegger

21.01.24

20:00 - 22:30 Uhr

In ihrem Liederabend widmen sich der Tenor Nik Kevin Koch und der Pianist Alexander Sonderegger, beide Waiblinger Musiker, unter dem Titel „Reisen & Rasten“ einem romantischen Blumenstrauß mit Liedern von Ludwig van Beethoven, Robert Schumann, Ralph Vaughan Williams und Benjamin Britten.

In ihrem Liederabend widmen sich der Tenor Nik Kevin Koch und der Pianist Alexander Sonderegger, beide Waiblinger Musiker, unter dem Titel „Reisen & Rasten“ einem romantischen Blumenstrauß mit Liedern von Ludwig van Beethoven, Robert Schumann, Ralph Vaughan Williams und Benjamin Britten.

Im ersten Teil steht vor allem die „Dichterliebe“ im Zentrum, die Robert Schumann in seinem Liederjahr 1840 komponierte. Dieser Zyklus ist seine umfangreichste Vertonung eines Textes von Heinrich Heine und zählt gleichzeitig mit zu den bedeutendsten Liederzyklen der Romantik.

Ludwig van Beethovens Spätwerk "An die ferne Geliebte" entstand nach der schöpferischen Krise um die Jahreswende 1815 /1816. Lange Zeit als Ausdruck der Seelenlage des Komponisten gedeutet, wird heute davon ausgegangen, dass das Stück schlicht der im Januar 1816 verstorbenen Ehefrau des Widmungsträgers Fürst Lobkowitz ein Denkmal setzt.

Im 2. Teil befassen sich die beiden Künstler mit dem englischen Liedgut, beginnend mit den „Songs of Travel“, Verse des Dichters Robert Louis Stevenson, die teilweise von Ralph Vaughan Williams vertont wurden – einem Meisterwerk englischer Liedkunst:

Vaughan Williams feiert in seiner Musik die Schönheit der heimischen Natur und des traditionellen Volkslieds.

Die Liebe Benjamin Brittens zu England spricht aus jedem Takt des Zyklus „On this Island“. Klanglich spannt er einen Bogen von melancholischen Mollmelodien über romantische Herbststimmungen und dramatische Naturphänomene bis hin zu monotonen Dissonanzen.

Der Waiblinger Tenor Nik Kevin Koch studierte u.a. bei Prof. Christoph Prégardien. Er belegte Meisterkurse u.a. bei Hartmut Höll, KS Elisabeth Schwarzkopf und Ingeborg Danz. Mehrfach ausgezeichnet, folgten Engagements im Opernstudio des Staatstheaters Nürnberg, am Staatstheater Stuttgart und an der Oper Köln. Zehn Jahre war er Ensemblemitglied am Theater St. Gallen bis er 2021 die Künstlerische Leitung sowie die Schulleitung der Musikschule Hoyerswerda übernahm.

Alexander Sonderegger studierte an der Musikhochschule im russischen Petrosavodsk sowie in Stuttgart u.a. bei Kirill Gerstein, Péter Nagy und Florian Wiek. 2016 debütierte er mit den Stuttgarter Philharmonikern im Rahmen des ‚Rising Stars!‘-Festivals. Der Dozent für Klavier an der Musikhochschule Stuttgart ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und lebt in Waiblingen.

Karte

Daten & Fakten

Veranstalter

Bürgerzentrum im Welfensaal

Standort

Bürgerzentrum - Welfensaal
An der Talaue4
Waiblingen

Datum

21.01.24