Logo KulturRegion Stuttgart

19. Juni 2018

»Drehmoment«: Das Festival 2018 der KulturRegion Stuttgart nimmt Fahrt auf

Rund 35 Künstler erschaffen außergewöhnliche Kunstwerke in Zusammenarbeit mit Unternehmen aus der Region.

Es dreht sich was in der Region Stuttgart: In 22 Städten und Gemeinden entstehen derzeit innovative Kunstprojekte. »Drehmoment« öffnet der Kunst den Zugang zu industriellen Ressourcen des führenden Wirtschaftsstandorts Region Stuttgart. So wurden in den Mitgliedskommunen der KulturRegion Stuttgart Unternehmen als Projektpartner gewonnen, deren Reichweite vom Startup über das mittelständische Familienunternehmen bis hin zum Global Player geht. Der künstlerische Leiter des Projekts, Benjamin Heidersberger, hat diese mit Künstlerinnen und Künstlern aus verschiedenen Sparten zusammengebracht, die dort arbeiten und mithilfe der ungewohnten Möglichkeiten neue Kunstwerke entwickeln. So sollen neue Freiräume für die Kunst und Kultur geschaffen werden.

Was passiert nun, wenn Kunst und Produktion aufeinandertreffen? Bei einem regionsweiten Festival vom 4. bis zum 28. Oktober 2018 kann die entstandene »Produktionskunst« – von Klanginstallationen oder Skulpturen bis hin zu Roboter- und Virtual-Reality-Kunst – entdeckt werden.

 

 

 

Benjamin Heidersberger möchte mit dem Projekt zum positiven Wandel der Region beitragen, indem das Zielgerichtete, Planbare der Industrie und die kreative Kraft der Kunst zueinander finden. Der Vorstandsvorsitzende OB Werner Spec erläutert diesen gesellschaftlichen Aspekt des Projektes: »Unsere gesamte Arbeits- und Lebenswelt steht vor massiven Veränderungen mit Chancen und Risiken. Das Projekt ›Drehmoment‹ zielt darauf ab, einen konstruktiven Beitrag zu leisten, die Menschen mitzunehmen. Die künstlerischen Arbeiten geben Impulse, diesem Wandel neu zu begegnen und können so innovative, kreative Prozesse anstoßen.«

Das Projekt »Drehmoment« findet in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH statt und wird unterstützt vom Verband Region Stuttgart.