Logo KulturRegion Stuttgart

5. Mai 2017

#sprichklartext: Das Projekt 2017 der KulturRegion Stuttgart startet

Jugendliche der Region hinterfragen Sprache in Kultur, Alltag und Politik.

Anlässlich des Reformationsjubiläums reflektiert die KulturRegion Stuttgart unter dem Motto #sprichklartext Sprache und Sprachgebrauch. In Workshops mit Wort- und Sprachkünstlern fragen Jugendliche der Region auf kreative Weise, wie Worte und Sprache unsere Wahrnehmung und Wirklichkeit prägen und wo zu wenig (oder zu viel) Klartext gesprochen wird. Die Workshops finden in Bildungs- und Kultureinrichtungen der Mitgliedskommunen der KulturRegion Stuttgart statt. »Die Sensibilisierung gerade von jungen Menschen für Sprache und ihre Wirkung ist ein hochaktuelles Thema«, so der Vorstandsvorsitzende OB Werner Spec. »Welche Macht kann Sprache haben und was bedeutet das für mich und meine Verwendung von Sprache? Als KulturRegion Stuttgart möchten wir den Jugendlichen einen künstlerisch-kreativen Zugang zu diesen Fragestellungen bieten.«


Jugendliche gesucht für Poetry Slam Werkstatt und Auftritt im Hospitalhof Stuttgart

Der Auftakt des Projekts konzentriert sich auf die Sprachbetrachtung im Schwerpunktthema Nachhaltigkeit: In einer Poetry Slam Werkstatt mit Sprachkünstler und Slam-Poet Timo Brunke stellen sich Jugendliche der Region gemeinsam die Frage, was das Wort Nachhaltigkeit im Klartext bedeutet, was sie sich darunter vorstellen und wie sie in Zukunft leben wollen. Daraus entwickeln sie eigene künstlerische Texte, die sie am 30. Juni 2017 bei der Veranstaltung Ethik in der Region des Dialogforums der Kirchen zum Thema »global – regional – nachhaltig? Die Internationale Bauausstellung im Licht der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen« im Hospitalhof Stuttgart vortragen. Für die Poetry Slam Werkstatt im Mai und Juni können sich junge Menschen aus der Region Stuttgart noch bis zum 12. Mai 2017 anmelden!