Logo KulturRegion Stuttgart

26.09.2018

»Drehmoment« – Emotion Seats in Schwäbisch Hall

© Break 'n Border

Werden sich eines Tages optimierte, smarte Sitzmenschen an die Bedürfnisse von Flugzeugsitzen anpassen? Diese Frage stellt das Künstlerduo Break 'n Border zusammen mit der Firma RECARO Aircraft Seating in Schwäbisch Hall.

In den vergangenen Monaten haben Maren Geers und Thomas Drescher von Break 'n Border intensiv mit der Firma zusammengearbeitet und verschiedene Workshops mit den Mitarbeitern veranstaltet. Beide Seiten haben diese Zeit als sehr bereichernd empfunden: Die Künstler haben in den Workshops und in vielen Diskussionen spannende Impulse durch die Mitarbeiter erhalten. Gleichzeitig beleuchteten sie dabei Aspekte und öffneten Horizonte, die bei RECARO Aircraft Seating bisher nicht im Fokus standen.

Die begehbare Installation »Emotions Seats« wirft einen kritischen Blick in die Zukunft und beschäftigt sich mit dem Menschsein: Was macht uns Menschen zu Menschen und wie sind Mensch und Technik miteinander verbunden? Eigentlich sind Flugzeugsitze ja für den Menschen da, sollen den augenscheinlichen Bedürfnissen des Menschen optimal angepasst sein. Doch im Zeitalter der digitalen Transformation stehen wir unter dem Druck, uns selbst ständig zu perfektionieren und optimieren. Werden sich also irgendwann Menschen an die Bedürfnisse der Flugzeugsitze anpassen, statt umgekehrt? Und was wird dann aus unserem Menschsein, unseren Emotionen, unseren Unvollkommenheiten? Können Menschen, Körper und Gefühle standardisiert werden?

Die Installation »Emotions Seats« wird vom 15.–26.10.2018 (Montag–Freitag 14–18 Uhr) im Foyer der RECARO Aircraft Seating GmbH gezeigt.