Logo KulturRegion Stuttgart
Fokustag
Marbach
10.10.2020

Marbach am Neckar

Andrea Maurer
»Wir stehlen uns die Wörter zurück und
bauen unser eigenes Haus«

»Wir stehlen uns die Wörter zurück und bauen unser eigenes Haus« nannte Andrea Maurer ihre sprachexperimentelle Performance, die vor dem Literaturmuseum der Moderne nach und nach zu einer raumgreifenden Installation heranwuchs. Über zehn Tage hinweg bot die Künstlerin einen ›poetischen Service‹ an, wobei sie die Marbacherinnen und Marbacher aufrief, Schriftstücke oder Gegenstände vorbeizubringen.

Nicht nur Personen, sondern auch Texte und Dinge verhalten sich anders, je nachdem, ob sie sich im öffentlichen oder privaten Raum bewegen. Maurer zerlegte und bearbeitete die ihr überlassenen Materialien, in denen sich diese beiden Pole begegnen: von Versicherungspolicen, Kündigungsschreiben, Internetverträgen, Steuerbescheiden bis zu Lebensläufen oder Einkaufszetteln. All jene Dokumente, die den Übergang vom Privaten ins Öffentliche und umgekehrt markieren oder deren Wörter und Zahlen auf das Ordnen gesellschaftlicher Positionen bestimmt sind. Auch Gegenstände waren willkommen: ob Wecker, Stuhl, Tisch oder Zollstock.

Maurer legte im buchstäblichen Sinne Hand an, sie grub sich unter die Oberfläche dieser Texte und Dinge, durchlöcherte Worte, zerschnitt Tische, sezierte Zollstöcke, zerschlug Buchstaben und Ziffern, verstellte Sätze und höhlte ganze Absätze aus. Sie entführte das Material, eroberte es zurück und montierte es um. So wurde beispielsweise ein Kontoauszug in ein Zahlengedicht verwandelt oder eine Mahnung zu einem Liebesbrief umformuliert. Es entstanden Gebilde, deren Funktion nicht mehr im Zweckmäßigen, sondern im Poetischen lag.

Mit freundlicher Unterstützung der Berthold Leibinger Stiftung und des Österreichischen Kulturforums Berlin

Die Künstlerin

Andrea Maurer, 1978 in Salzburg geboren, studierte Objektbildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste Wien. Ihre künstlerischen Arbeiten, für die sie in Österreich mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet wurde, bewegen sich an der Schnittstelle von Performance, Installation, Skulptur und Text. Andrea Maurer lebt und arbeitet als bildende Künstlerin, Performerin und Choreographin in Wien.

Website der Künstlerin
© Andrea Maurer
Adresse

Literaturmuseum der Moderne
Schillerhöhe 8-10
71672 Marbach

Installationsdauer

1.10.–10.10.2020
Di–So 10:00–17:00 Uhr

Fokustag 10.10.2020

Mit freundlicher Unterstützung von