Logo KulturRegion Stuttgart

/ Bad Boll

»Auftakt...« Acting Care! – Eine Vorstellung auf der Wiese

© Stegmeyer Fischer Creative Studio

Akt I »Die Zukunft der Arbeit stellt sich vor«
10–12.30 Uhr |
Wiese an der Badstraße 62, Bad Boll

Die Aufführung beginnt mit einem offenen Workshop unter Anleitung von Florian Model zum Thema »Arbeit« im Vorstellungsraum des Experimentierfelds. Die Gesprächsrunde handelt von Arbeitsbedingungen im Allgemeinen und von der Technik des Spiels als Form des Miteinanders im Speziellen. Hier trifft Arbeitsklima auf Freiraum, radikale Umbrüche auf ein utopisches Philosophieren. Psycholog*innen sprechen mit Berater*innen und Betriebsrät*innen – eine Spielgruppe stößt hinzu.

Akt II »Sorge tragen mit anderen«
14–15.30 Uhr |
Evangelische Akademie Bad Boll, Akademieweg 11

Im zweiten Akt wird die baubotanische Care-Arbeit in Form eines künstlerischen Rundgangs an der Evangelischen Akademie Bad Boll vorgestellt und durch eine kurze Filmdokumentation der Videografin Sabrina Schray präsentiert. Unter dem Motto »Wo ist eigentlich der öffentliche Raum in Bad Boll oder zur Erforschung des Wuchsverhaltens von Winterlinden« treffen sich hier alle am Projekt beteiligten Künstler*innen zur öffentlichen Diskussion.

Akt III »Solidarität macht Arbeit«
16–18 Uhr |
Wiese an der Badstraße 62, Bad Boll

Im dritten Akt moderiert die Künstlerin und Kulturanthropologin Niki Matita ein Werkstattgespräch zum Thema »Solidarität macht Arbeit« mit konkret Betroffenen und am Projekt beteiligte CARE-Arbeiter*innen, die hier im performativen Vorstellungsraum ebenso wie im Äther eine Stimme erhalten. Besucher*innen der Wiese werden mit einer anschließend installierten Audioarbeit zum aktiven Zuhören angeregt, sich mit ungewohnten Zukunftsversprechen auseinanderzusetzen.

Akt IV »CARE – Das C im ABC der Regionen formuliert sich«
19–21.30 Uhr |
Aula Laborgebäude der WALA Heilmittel GmbH, Badwasen 2

Der vierte Akt bildet den Abschluss des ersten Programmtages und diskutiert die Kenntnisse und Erkenntnisse aus den vorherigen Akten innerhalb einer Podiumssitzung. Unter professioneller psychoanalytischer Moderation und Begleitung erörtern die Beteiligten den Begriff der Pflege und bringen zu einer gezielten Fragestellung zum Thema Pflege ihre Positionen mit.

Akt V »Zukünftige Diplomat*innen treffen sich«
10-13 Uhr | Evangelische Akademie Bad Boll, Akademieweg 11

Der letzte Akt am Sonntagvormittag ist als Treffen für alle gestaltet, bei dem sich zukünftige Diplomat*innen für das Unbekannte zusammenfinden. Künstler*innen treffen hier auf regionale und externe Fachreferent*innen. Interessenvertreter*innen der beteiligten Institutionen begegnen Entscheidungsträger*innen – aus der Region und Mitarbeiter*innen aus ihrer Verwaltung – überhaupt diskutiert Fremd mit Nah, selbstredend
immer »Under Utopia«.



»Acting Care!« ist eine Produktion des Bureau Baubotanik im Rahmen des Festivals ÜBER:MORGEN der KulturRegion Stuttgart und wird veranstaltet
in Kooperation mit der Kommune Bad Boll, der WALA Heilmittel GmbH, der Evangelischen Akademie Bad Boll, der Stiftung Lebenshilfe Zollernalb und
des Stipendienprogramms »Under Utopia« der Akademie Schloss Solitude und des Künstlerduos Geers/Drescher.

Termin(e)

So 25.09.2022

10:00 – 13:00 Uhr

Veranstaltungsort


Wiese an der Badstraße 62
73087 Bad Boll

Veranstalter