Logo KulturRegion Stuttgart

Kirchheim unter Teck

Marstallgarten und Schlossgraben

Der Marstallgarten ist eine der drei dem Schloss Kirchheim zugehörigen Gartenanlagen und wurde 1846 unter Herzogin Henriette im Englischen Stil angelegt. Benannt wurde er nach dem schon 1451 erwähnten Marstall, der zur Unterbringung von Pferden diente. Heute nutzt die Stadt Kirchheim unter Teck den mit hohen Bäumen bepflanzen Park.

Rund um die Kirchheimer Altstadt zieht sich ein grüner Gürtel aus Parkanlagen, insbesondere Kastanien säumen den Alleenring. Schon um 1900 veranlassten die blühenden Bäume den Dichter Ludwig Finckh, Kirchheim in seinem Buch »Verzauberung« als Kastanienstadt zu feiern. Einst war dieser grüne Ring eine gewaltige Befestigungsanlage, von der heute nur noch einige wenige Bauwerke wie die Bastion oder die Stadtmauer am Schloss zeugen.

 

 

Adresse

Schlossplatz
73230 Kirchheim unter Teck

Öffnungszeiten

jederzeit zugänglich

Eintritt

Der Eintritt ist frei.