Logo KulturRegion Stuttgart

Nürtingen

Sammlung Domnick

Die Sammlung Domnick in Nürtingen überzeugt nicht nur durch Ottomar Domnicks internationale Sammlung abstrakter Malerei und Plastik der Nachkriegszeit, sondern auch durch den ungewöhnlichen, unter Ensembleschutz gestellten Ort ihrer Präsentation.

Das private Haus der Kunst wurde 1967 von dem Stuttgarter Architekten Paul Stohrer in die Landschaft von Aichtal und Albtrauf gebaut. Es erwarten Sie Gemälde u.a. von Baumeister, Hartung und Winter, von Piene, Dorazio und Brüning, von Vedova, Rainer, Vostell. Und im weitläufigen, 1977 angelegten Garten treten Skulpturen aus Bronze, Eisen und Stahl – darunter Avramidis, Lardera, Venet – in Zwiesprache mit der gestalteten Natur.

Von der Oberensinger Höhe bietet sich ein einzigartiger Blick auf die Stadt und die Schwäbische Alb, die sich hier als Mörikes »blaue Mauer« zeigt. Mit der historischen Teufelsbrücke ist in der Teufelsklinge ein Kulturdenkmal auf dem Weg nach Stuttgart und dem Aufstieg zur Filderebene erhalten. Teufelsbrücke und Oberensinger Höhe können auf dem Wanderweg »In Hölderlins Landschaft« erstiegen werden.

Adresse

Oberensinger Höhe 4
72622 Nürtingen

Öffnungszeiten

1. Mai bis 31. Oktober:
Samstag, Sonntag, Feiertag 14-17 Uhr

1. November bis 30. April:
Sonntag 14-17 Uhr

Eintritt

6€, erm. 3€