The Hubert Hofherr Septet

Den Blues und die „Harp“, also die Mundharmonika, hat Hubert Hofherr von den besten seiner Generation vor Ort in Chicago gelernt. Und für den Blues hat Hubert Hofherr eine Laufbahn im bayerischen Schuldienst an den Nagel gehängt. Dafür engagierten ihn J.W. Williams, Merle Perkins und Alabama Red für ausgedehnte Tourneen durch die USA, bis die Einwanderungsbehörden dieser Karriere ein Ende setzten.

Den Blues und die „Harp“, also die Mundharmonika, hat Hubert Hofherr von den besten seiner Generation vor Ort in Chicago gelernt. Und für den Blues hat Hubert Hofherr eine Laufbahn im bayerischen Schuldienst an den Nagel gehängt. Dafür engagierten ihn J.W. Williams, Merle Perkins und Alabama Red für ausgedehnte Tourneen durch die USA, bis die Einwanderungsbehörden dieser Karriere ein Ende setzten. Im deutschsprachigen Raum ist Hubert Hofherr einer der führenden Bluesharp-Spieler. Unnachahmlich, wie er sein Instrument singen, röhren und vibrieren lässt. Das hat ihm eine Nominierung zum besten Mundharmonika-Spieler beim Deutschen Blues Award 2022 eingebracht.

Seit ca. 2 Jahren ist Hofherr mit der vierköpfigen Band unterwegs, deren Repertoire sich aus handverlesenen Songs und sensiblen Eigenkompositionen zusammensetzt: bluesig, balladesk, jazzig, stets “funky and groovy”.

Die diatonische Mundharmonika ("BLUES HARP") steht als Instrument im Mittelpunkt. Hubert Hofherr gibt mit seinem facetten- und ideenreichen Harpspiel seltene Einblicke in die bunte und sehr vielfältige Welt des "MISSISSIPPI SAXOPHONE", sein hochenergetisches und äußerst virtuoses Solospiel ist tief im Mittleren Westen der U.S.A. verwurzelt: Harmonica power Chicago-style!

Besetzung:
Hubert Hofherr (harmonica, vocals)
Reinhard Soll (guitar, vocals)
Janine Fontaine (drums, percussion, vocals)
Stefan Schubert (guitar, vocals)

Uhrzeit: 20.30 Uhr

Karte

Daten & Fakten

Veranstalter

Tourist Information und Ticket Service Ludwigsburg<br>Im MIK
+49 (0) 7141 910 22 52
touristinfo@ludwigsburg.de

Standort

Podium, Musikhalle Ludwigsburg
Bahnhofstraße19
Ludwigsbug

Datum